image1 image2 image3
logotype

Anmeldung

Das Mausoleum ist gesichert!

 Bauarbeiten

Bauarbeiten: Sicherung des Eckturms (Foto Jüchter)

Das Mausoleum des Generals Graf Carl von Alten, das die beiden Weltkriege unbeschadet überstanden hatte, wurde aber nach dem Zweiten Weltkrieg geplündert und verfiel seither. Dem im Jahre 1987 gegründeten Mausoleumsverein gelang es erst im Jahre 2013, finanzielle Mittel für die Grundsicherung des Denkmals bei Stiftungen und privaten Spendern einzuwerben. Nach Erteilung der Genehmigungen durch die Naturschutzbehörde und die Denkmalschutzbehörde wurden zwischen Oktober und Dezember 2013 im Wesentlichen folgende Sicherungsarbeiten durchgeführt:

- Entschlammung des Ringgrabens um das Denkmal und die (unvorhergesehene)

 Bergung von Originalsteinen

- vorläufige Zwischenlagerung des Aushubs und der Originalsteine

- Freilegung der verschütteten Grundmauern und des Innenraums des Mausoleums

- Herstellung der südlichen Gebäudemauer mit aufgefundenen Originalsteinen

- Reinigung und Erneuerung aller Fugen an der erhaltenen Bausubstanz

- Stabilisierung des linken Eingangsturms, jedoch ohne Anbringung von Ziersteinen

- Sicherung der Reste des rechten Eingangsturms bis zu einer Höhe von ca. 3 Metern

- getreppte Herstellung von Teilen der nördlichen Außenmauer mit neuen             Ziegelsteinen

- niedriger Abschluss der südlichen Außenmauer mit den restlichen Originalziegelsteinen.

 

Die Bauarbeiten waren von vornherein durch die verfügbaren Finanzmittel begrenzt und konnten innerhalb der vom Naturschutz vorgegebenen Zeitspanne abgeschlossen werden. Die geborgenen schweren Sandsteine werden mit Genehmigung der Naturschutzbehörde am Waldrand gelagert, die übrigen Form- und Ziegelsteinreste auf den Bauhof der Stadt Hemmingen in Arnum verbracht, sobald Frostwetter die Wege befahrbar macht. Dann soll auch Kies zum Schutz des Fußbodens im Innenraum des Mausoleums aufgebracht werden.

 

Der Mausoleumsverein plant im Jahr 2014 - soweit vorhanden - Originalreste von Ziersteinen am renovierten Turm anzubringen sowie den zu ca. 30 % erhaltenen Fußboden zu restaurieren oder dauerhaft zu sichern. Außerdem soll eine angemessene Beschilderung zum und am Mausoleum erfolgen. Ein QR-Schild, das Smartphone automatisch zu detaillierten Informationen auf der Webseite des Mausoleumsvereins verknüpft, ist bereits am Turm angebracht, das Denkmalschild des Landes Niedersachsen ist beantragt.

 

(Text: Kilian)

 

 

Bankverbindung: Sparkasse Hannover ( BIC: SPKHDE2HXXX )
IBAN: DE04 2505 0180 0015 0059 29

Copyright © 2017 Förderverein Mausoleum Graf Carl von Alten e.V.
Template by: globbers joomla templates - Customized by G. Bubel