Tag des offenen Denkmals

Hemminger Denkmals-und Kulturroute

am 13.September 2020

Sie möchten Hemmingens Denkmals- und Kulturroute erleben?

Ob ÖPNV, Rad, zu Fuß oder auch Auto, sie können an diesem Sonntag die ganze Vielfalt der Hemminger Ortsteile mit seinen kulturellen Besonderheiten kennen lernen und in einem Flyer mit Stadtplan die markierten Orte und Objekte besuchen und erkunden.

Jedes Objekt präsentiert sich im Flyer mit einem Foto, einer Kurzbeschreibung und der Adresse mit den angegebenen Öffnungszeiten.

Auch in 2020 sind am 13.September wieder dabei: die vier Kapellen in Arnum, Devese, Harkenbleck und im alten Dorf Hemmingen-Westerfeld. Weiterhin dabei die St.Vitus Kirche in Wilkenburg, die Nikolai-Kirche in Hiddestorf und die Friedenskirche in Arnum. Weitere Stationen auf der Route sind das Mausoleum Graf Carl von Alten im Sundern, die Alte Waage in Ohlendorf , die Oldtimersammlung von Bernd Filax in Ohlendorf, das Cafe Webstuhl – ein Ort der Einkehr und Ruhe bei Kaffee und Kuchen zwischen Ohlendorf und Devese und wer lieber lecker Snacks und Getränke mit Aufenthalt mitten in der Natur und am See haben möchte, ist in der Shinebar in Hemmingen-Westerfeld bestens aufgehoben.

Die Orgelbauwerkstatt E. Hammer in Hiddestorf wird wieder – wie alle 2 Jahre – am Tag der Orgel in diesem Jahr teilnehmen und die Werkstatt öffnen.

Ergänzend zum Mausoleumsbesuch kann in der Friedhofskapelle Hemm.Westerfeld, Weetzener Landstr. die Mausoleums-Tür besichtigt werden - eine besondere Empfehlung – die Friedhofskapelle wird nur zu Trauerfeier geöffnet.

Die einzelnen Veranstalter und der Förderverein hoffen durch den gemeinsamen Auftritt von Flyer, Plakate und Homepage www.mausoleumsverein.de  auf ein breites Interesse für die Besucher der gesamten Region.

Zu den angegebenen Öffnungszeiten treffen die Besucher auf fachkundige Personen, die für Fragen und Erläuterungen zur Verfügung stehen.

Ein Dank geht an alle Beteiligten und an die Stadt Hemmingen als Zuschussgeber zum Flyer.

Nutzen Sie bitte die Gelegenheit, die Objekte auf der Route, oder Teile davon, persönlich anzuschauen.

 

Reinhard Schütze, Koordinator

Vorsitzender Förderverein Mausoleum Graf Carl von Alten e.V.

Mobil:   0174-3065585