slide2.jpg
Förderverein Mausoleum Graf Carl von Alten e.V.

09.02.2024 Mitgliederversammlung

Am 9. Februar, den 9.Februar 2024 findet um 18 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Hemmingen unsere ordentliche Mitgliederversammlung des Mausoleumsvereins statt.
Eingeladen sind alle Mitglieder und am Mausoleum Interessierte.

6. + 17.12.2023 Weihnachtsmarkt der Stadt Hemmingen

Image

Wie jedes Jahr ist auch der Mausoleumsverein mit einem Stand vertreten.
Dort bot sich die Gelegenheit, die vom Ganymed Verlag verlegten Gruselgeschichten und die von der City Post herausgegebenen „Mausoleums“-Briefmarken zu verkaufen. Die Gruselgeschichten sind das Ergebnis des Schreibwettbewerbs für Jugendliche der siebten Klassen, das der Verein in Zusammenarbeit mit der KGS Hemmingen durchgeführt hatte. (s. Artikel „Preisverleihung Gruselgeschichten“). Die Einnahmen aus Verkauf und Spenden betrugen ca.120 €.

Ein vorbereitetes Quiz konnte leider nicht durchgeführt werden und soll September 2024 am Tag der offenen Denkmals / Entdeckertag präsentiert werden.

 

 

 

 

Briefmarke 80 Cent

7.11. 2023 Ausbesserungsarbeiten am Mausoleum

Image

Die Schutzschicht am Mausoleum wurde durch Witterung aber auch durch die Kletterei am Mauerwerk beschädigt und musste noch in diesem Jahr vor dem Winter ausbessert werden. Die Firma Mehnert konnte die Arbeiten noch vor Dezember abschließen. Die Finanzierung der Kosten in Höhe von ca. 3400 € konnte durch die Unterstützung der Sparkasse Hannover und unseren eigenen Beständen gesichert werden.

Ein Schild soll darauf hinweisen, die Ruine rücksichtvoll zu behandeln.

202311Plakat

10.09.2023 - Tag des offenen Denkmals und Entdeckertag Region Hannover

Am Sonntag nutzten viele Besucher und Besucherinnen noch einmal das herrliche Sommerwetter, um auf Entdeckungsreise in der Region Hannover zu gehen. Es fanden gleich zwei Aktionstage statt, der Tag des offenen Denkmals und der Regionsentdeckertag. Auch der Förderverein Mausoleum Graf C. v. Alten e.V. nahm wie jedes Jahr an zwei Standorten in Hemmingen teil, der Mausoleumsruine im Sundern und der Friedhofskapelle Weetzener Landstraße, in der die massive, drei Meter hohe historische Holztür des Grabmals sicher verwahrt wird. Die Veranstaltenden vermeldeten erfreut einen Besucherrekord von rd. 130 Interessierten, denen vor Ort Hintergrundwissen  über das Baudenkmal und seine Architekten G.L.F. Laves und C.W. Hase sowie der Geschichte des Grafen Carl von Alten nähergebracht wurde. „Die Tür ist nach langer Odyssee erst vor wenigen Jahren wieder in die Hände des Vereins gelangt und vermittelt einen tollen Eindruck von der ursprünglichen Imposanz des Mausoleums“, erklärt der Vorsitzende.

Ferienpassaktion der Jugendpflege Hemmingen

Abend- und Nachtwanderung zum Hemminger Mausoleum für Kinder ab 8 bis 12 Jahre. Treffpunkt: an der Bäckerei im alten Dorf um 20:30 Uhr. An der Mausoleumsruine werden vom Vorsitzenden des Vereins Dirk Oerzen sowie Kim Schubert von der KGS Schulbücherei Grusel- und Geistergeschichten vorgelesen. Ende der Veranstaltung ca, 22:15 Uhr.

Image

© Foto: Dirk Jüchter

Sommerfest der Stadt Hannover

Der Mausoleumsverein war mit einem eigenen Stand im Foyer des Rathauses vertreten. Besondere Aktion: „Kinder zeichnen das Mausoleum“ zur Belohnung gibt es einen Eisgutschein.

Image

Julia 7 Jahre

Mausoleumsbriefmarke

Auf Initiative von Gerhard Beckendorff, Kassenwart im Hemminger Förderverein Mausoleum Graf Carl von Alten, hat die Citipost das Logo des Mausoleumvereins als 80-Cent-Briefmarke herausgegeben. Der Entwurf stammt vom ehemalige bzw. jetzigen stellv. Vors. Dirk Jüchter. Die Zehnerbögen können für jeweils 10 Euro (incl. zwei Euro als Spende) über den Verein bezogen werden.

Image

© Foto: Torsten Lippelt

Mitgliederversammlung, Ratssaal Hemmingen, Rathausplatz 1

Haupttagesordnungspunkte waren u.a.:
Der Bericht des Vorstandes

  • Die Aufstellung eines Abfalleimers durch die Stadt Hemmingen ist erfolgt. Die Entleerung erfolgt durch den Vorstand.
  • Durch die Umhängung des Flyerkastens und Entfernung des DSD-Plakates wurde die Vorderfront des Mausoleums wieder ansehnlicher gemacht. Eine Aufräumaktion im Umfeld des Mausoleums wurde durchgeführt
  • Zwei Ferienpassaktionen (Abendwanderung mit Gruselgeschichten am Mausoleum) in Zusammenarbeit mit der KGS waren ein Erfolg.
  • Gerhard Beckendorff hat über den Sommer das Lapidarium aufgeräumt und die Eingangstür lasiert.
  • An den beiden Standorten Mausoleum und Friedhofskapelle gab es am Tag des offenen Denkmals rund 60 interessierte Besucher
  • Bei der Durchführung eines gemeinsamen Schreibprojekts des Vereins mit der KGS sind 20 Gruselgeschichten eingegangen und prämiert worden. Das Projekt war ein voller Erfolg.
  • Der Verein war auf dem Weihnachtsmarkt vertreten.

Die Wahl der Vorstandmitglieder

Image

v.l. Linda Oerzen, Dirk Oerzen, Dirk Jüchter, Gerhard Beckendorff und Corinna Beckendorff
© Foto: Torsten Lippelt

 

Neu gewählt wurde Corinna Beckendorff zur Schriftführerin und Linda Oerzen als Beisitzerin wiedergewählt. Alle anderen Vorstandsmitglieder stehen erst im nächsten Jahr zur Wahl.

Für das Jahr 2023 sind folgende Aufgaben vorgesehen

  • Es ist eine erneute Abdichtung der Mauerkrone in Teilbereichen erforderlich. Dazu soll ggf. der Giebelfries mit einem vorhandenen Formstein ergänzt werden. Es soll ein Bauunterhaltungsangebot als Zeitvertrag mit einer Laufzeit von 2-3 Jahren von einer lokalen,fachkundigen und erfahrenen Firma eingeholt und beauftragt werden.
  • Das Kletterverbotsschild soll weich umformuliert und an einem anderen Standort in der Nähe des Mausoleums versetzt werden.
  • Es soll eine mobile Plane als temporäre Einrichtung, z.B. als Überdachung beiVeranstaltungen erworben werden.
  • Die Überarbeitung der Homepage soll erfolgen

Preisverleihung Gruselgeschichten

Im September 2022 wurde zusammen mit der KGS Hemmingen (FB-Leitung Deutsch Frau Beate Block) und dem Mausoleumsverein wieder zu einem  Schreibwettbewerb für Schüler des 7. Jahrganges aufgerufen. Das Thema war wie schon 2018 „Gruselgeschichten“ mit Bezug auf das Mausleum und den Graf Carl von Alten. Dieses Mal konnten sich nicht Schüler aus dem Gymnasialzweig sondern auch der Haupt- und der Realschulzweig beteiligen.

Zwanzig Geschichten wurden eingereicht. Die drei besten wurden vom Vorstand des Mausoleumsvereins unter Mithilfe der Deutschlehrerinnen der betreffenden Klassen ausgewählt. Die Preisverleihung fand im Ratssaal des Rathauses Hemmingen zusammen mit Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, dem stellvertretenden KGS-Schulleiter Andreas Gonschior und dem Bürgermeister Jan Dingeldey statt.

Image

v.l. Jannik Heitmann, Fachbereichsleiterin Beate Block, Dirk Oerzen, Greta Geburek, stellv. Schulleiter Andreas Gonschior, Hannah Neugebauer, Bürgermeister Jan Dingeldey
(Foto KGS Hemmingen)

 

  1.  Preis Greta Geburek (13, 7G5) 100 Euro
  2.  Preis Hannah Neugebauer (12, 7G5) 60 Euro
  3.  Preis Jannik Heitmann (13, 7H1) 40 Euro

Als Anerkennung erhielten alle restlichen Teilnehmenden einen vierten Platz mit einem Buchgutschein von 15 Euro.

Geocaching

Geocaching an der Ruine

Das Mausoleum bekommt seinen eigenen, offiziellen Geocache.

Koordinaten abklappern, Rätsel lösen, Dosen finden. Klingt wie Schnitzeljagd? Macht in jedem Fall mindestens genauso viel Spaß! Der unter dem Pseudonym Hackfr bekannte Geocacher erstellte unter dem Titel „Carls Ruinenrätsel“ ein Rätsel, welches sich direkt an der Ruine abspielt. Die Besonderheit: es wird ein Paar Schnüre benötigt. Was man damit wohl anstellen muss? Hat man alles richtig gelöst, macht das Schloss das lang ersehnte „klick“ und man kann seinen Erfolg im Logbuch eintragen.

Du bist Geocacher? Dann bist du hier bestimmt bereits auf der Suche nach einer vierstelligen Zahl. Hiermit sei dir geholfen: ROT entspricht dem Jahr, in dem das Mausoleum fertiggestellt wurde.

Du bist kein Geocacher, aber interessiert? Du kannst jederzeit kostenlos einsteigen. Informationen zu diesem Hobby findest du auf www.geocaching.com
Mit dem Kürzel GC96JGG lässt sich der Geocache nachschlagen.

Die Ruinen der Vergangenheit haben seit jeher etwas Mystisches an sich. Ob mit oder ohne GPS, diese Kulisse lässt sich einfach immer genießen.